Experteer

Experteer
Experteer

Neuer gutbezahlter Job gefällig?

Viele Interessenten stellen sich die Frage, ob sich die kostenpflichtige Experteer Premium-Mitgliedschaft rentiert. Weitere Fragen sind, ob sich Headhunter automatisch melden, ob es maßgeschneiderte Stellen gibt und welche Erfahrungen bereits gesammelt wurden. Generell ist zunächst wichtig, dass es die Jobbörse Experteer.de bereits seit dem Jahr 2006 gibt und sie konnte sich als Premium-Stellenmarkt für sehr qualifizierte Führungskräfte und Fachkräfte gleich von Beginn an positionieren.

Was ist bei Experteer zu beachten?

Die Jobbörse konnte ein rasantes Wachstum hinlegen, denn wo sich 30.000 Mitglieder im Startjahr 2006 in Deutschland registrierten, waren es europaweit in dem Jahr 2013 bereits mehr als fünf Millionen. Im April 2016 hatte Experteer für Deutschland eine Zahl von über 700.000 Mitgliedern angegeben. Es ist zu dem die Zahl der Personalmitarbeiter aus Unternehmen und der Headhunter gestiegen, welche für die Suche nach den Premiumkandidaten genutzt werden. Weltweit sind dies in der Zwischenzeit 8.000 Personaler in Unternehmen und 10.000 Headhunter.

Es gibt den Basis-Account und die Premium-Mitgliedschaft

Lassen Sie sich finden lautet der Slogan von Experteer.de. Viele Kunden nutzen das Experteer-Angebot, doch die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft ist oftmals ein Kritikpunkt. Generell besteht die Möglichkeit, dass Experteer auch kostenfrei genutzt wird, doch es gibt eben sehr stark eingeschränkte Funktionen bei der Basis-Mitgliedschaft. Bei etwa 80 Prozent der interessanten Angebote sind dabei die wichtigen Kontaktdaten nicht sichtbar. Wer jedoch nichts bezahlt, der kann sich über die Stellenangebote zumindest einen ersten Eindruck verschaffen. Der volle Nutzen für die Jobsucher wird jedoch dann erst mit der kostenpflichtigen Mitgliedschaft entfaltet. Subjektiv ist hierbei, ob die Kosten als zu hoch oder als angemessen empfunden werden. Wer schließlich dann einen Top-Job findet, der wird auch eine ordentliche Gehaltserhöhung haben. Für einen Monat werden etwa 30 Euro fällig und das Jahresabo liegt bei etwa 155 Euro.

Gibt es schlechte Bewertungen?

Es gibt zum Teil negative Kritik über eine automatische Verlängerung von der Premium-Mitgliedschaft und es gibt auch Kritik über unpassende oder fehlende Stellenangebote. Manche Nutzer aus Deutschland geben an, dass es sich um eine Company mit Betrug oder um eine Abzocke ohne Mehrwert handelt. Es gibt zum Teil die Vorwürfe, dass manche vorgeschlagene Stellen nicht zu dem Profil passen. Wer die Kündigungsfrist nicht im Blick hat, bei dem kann sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft automatisch verlängern. Auch wo anders wird die Mitgliedschaft automatisch verlängert, doch hier werden die Nutzer zumindest im Vorfeld darüber informiert. Dass keine passenden Stellen gefunden werden hängt manchmal auch von dem Arbeitsmarkt ab, von der jeweiligen Branche, von der räumlichen Mobilität eines Stellensuchers, von den beruflichen Erfahrungen und natürlich auch von den persönlichen Gehaltsvorstellungen. Jeder hat jedoch natürlich bei der Jobbörse die Möglichkeit, dass der kostenfreie Basis-Zugang genutzt wird.

Was ist bei der Jobbörse wichtig?

Generell wird von Experteer damit geworben, dass es nur Stellenangebote ab dem Jahresgehalt von 60.000 Euro gibt. Geben Jobsuchende Karriereziele an, dann können sie ein Jobmatching erhalten. Die Mitglieder haben immer die Möglichkeit, dass zu Headhuntern Kontakt aufgebaut wird. Experteer gilt nicht umsonst als der Stellenmarkt für die hochqualifizierten Spitzenkräfte und es gibt sehr viele Stellenangebote dort. Das Finden von einer passenden Stelle wird mit der detaillierten Suche vereinfacht. Viele können jedoch nur dann eingesehen werden, wenn auch gezahlt wird.

Fazit:

Vorteilhaft bei Experteer ist die großartige Suche, das Empfehlungscenter und dass die eigene Meinung durch den Blog veröffentlicht werden kann. Negativ ist, dass oftmals Mails mit Angeboten erhalten werden, welche nicht immer passend sind. Alles wird zudem von Experteer versucht, dass man ein kostenpflichtiges Mitglied wird. Die Suche macht die Jobbörse in jedem Fall besonders, denn es gibt unterschiedliche Suchkriterien, womit einige Jobangebote gefunden werden. Viele der Stellenangebote sind jedoch nur für die zahlenden Kunden und nicht alle können diese sehen oder sich darauf bewerben. E gibt einige sinnvolle Services und so kann der Lebenslauf optimiert werden und es gibt Tipps, wie manche Sachen hervorgehoben werden.

Jetzt hier den richtigen gutbezahlten Job finden!

Experteer
5 (100%) 1 vote

Weitere Artikel, die Dich sicher interessieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.