Fahrzeugbewertung

Fahrzeugbewertung

Das erste eigene Auto

Wenn die theoretische und praktische Prüfung für den Führerschein erfolgreich absolviert wurde, steht für viele der Kauf des ersten eigenen Autos an. Logisch, es soll dann ja auch direkt Fahrpraxis gesammelt werden.

Für Fahranfänger und baldige erstmalige Autokäufer kommen einige Fragen auf, die wir im folgenden Text gerne beantworten möchten.

Wofür wird das Auto benötigt?

Ein eigenes Auto zu besitzen ist purer Luxus, das möchten wir gar nicht abstreiten. Dennoch sollten Sie sich vor der Anschaffung fragen, wofür das Auto letztendlich genutzt wird bzw. werden soll. Wer tagtäglich mit dem Auto zur Schule oder Arbeit fahren möchte, aber nur einen Fahrtweg von zwei Minuten hat, sollte seine Fahrzeugwahl noch einmal überdenken. Die Umwelt und Ihr Geldbeutel werden es Ihnen danken.

Aber auch bei langen Fahrtwegen sollten Fahranfänger darauf achten, dass die zu fahrende Strecke nicht zu anspruchsvoll ist. Direkt auf der Autobahn oder in Gebieten mit sehr hohem Verkehrsaufkommen mit dem Sammeln der Fahrpraxis zu beginnen, ist nicht ratsam. Natürlich können und müssen Sie später auch solche Strecken befahren, damit Sie lernen, auch „schwierige“ Streckenabschnitte zu befahren.

Eine weitere wichtige Frage: soll das Auto längerfristig benutzt werden oder dient es nur zum Übergang? Ein Auto zum Übergang sollte dementsprechend nicht zu teuer sein, weil sich der hohe Preis dann einfach nicht lohnt.

Wo kauft man sein erstes Auto am besten?

Ein Auto kann an mehreren Stellen erworben werden. Dazu gehören beispielsweise das Autohaus, der Gebrauchtwagenhändler oder aber Freunde und Verwandte. Für jeden Anbieter gibt es Vor- und Nachteile. So ist der Kauf bei einem Verwandten meistens günstiger, beim Gebrauchtwagenhändler kann ein Wagen dafür mit Garantie gekauft werden. Letztendlich ist es aber egal, wo man sein Auto kauft.

Allerdings sollte man aufpassen, dass der Preis für das jeweilige Fahrzeug stimmt: es sollte nicht zu teuer, aber auch nicht zu günstig sein. Bei einem zu günstigen Wagen besteht die potenzielle Gefahr, dass der Verschleiß an diesem so hoch ist, dass dieser sich negativ auf die Sicherheit des Wagens auswirkt. Das kann dazu führen, dass das Auto schneller kaputt geht und/oder öfter in die Werkstatt muss. Vor allem bei einem Auto, dass man als langfristige Lösung geplant hat, ist das umso ärgerlicher.

Achtet am besten darauf, dass ihr nicht zu viel oder zu wenig für den Wagen zahlt. Mit einer Fahrzeugbewertung kennt ihr zumindest den groben preislichen Rahmen und könnt einschätzen, ob der jeweilige Preis angemessen ist.

Das Auto ist gekauft. Und jetzt?

Jetzt heißt es: Fahrpraxis sammeln! Dass Sie als Fahranfänger häufiger Fehler macht, als erfahrene Fahrer, ist selbstverständlich. Dadurch dürfen Sie sich aber niemals entmutigen lassen. Auch dann nicht, wenn andere Autofahrer wegen eines Fahrfehlers ihrerseits entnervt hupen oder wild gestikulieren. Auch sie waren mal Fahranfänger und machen sogar selbst immer noch Fehler!

Folgende Dinge sollten beachtet werden und Sie stehen als Fahranfänger auf der sicheren Seite:

– Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten:
Am Anfang ist es natürlich reizvoll, schneller als erlaubt zu fahren. Zu hohe Geschwindigkeiten sind aber immer ein Gefahrenherd. Und als Fahranfänger geblitzt werden wollen Sie definitiv nicht. Das kann nämlich teuer werden und im schlimmsten Fall sogar den Führerschein kosten.

– Zeit nehmen:
Ist eine Kreuzung schwer einzusehen, nehmen Sie sich ruhig Zeit, um die Situation richtig einordnen zu können. Auf diese Sekunden kommt es letztendlich nicht mehr an.

– nicht ablenken lassen:
Keine Frage, beim Fahren mit dem Auto prasseln viele Eindrücke von außen auf Sie herein. Lassen Sie sich von diesen aber nicht ablenken und konzentrieren Sie sich mit Ihrer Gesamten Aufmerksamkeit auf das Verkehrsgeschehen.

– evtl. ein Fahrsicherheitstraining absolvieren
Ein Fahrsicherheitstraining bereitet Sie auf viele Eventualitäten im Straßenverkehr vor. Und das Beste daran: Es macht sogar Spaß!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem neuen Auto und eine gute Fahrt!

Weitere Artikel, die Dich sicher interessieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.